Liebe Erdenfrau, lass den Mut nicht sinken

Du sitzt da, dienstagmorgens, vor deinem Tee, und schaust auf die Liste deiner aktuellen Probleme. Es gibt alle Rubriken: Beruf, Liebesleben, Geld … vielleicht auch Gesundheit und Familie und große Sorgen. Du seufzt. 

Außerdem siehst du rundherum die immensen Probleme der Welt. Und dann gibt es noch deine lange To-Do-Liste. Das Notwendige. Die Selbstoptimierungspläne. Die Liste, bei der alles mit „ich sollte“ beginnt. Du fühlst die Spannung im Nacken, du seufzt tiefer.

Und jetzt hör mir zu.

Schau mich an.

Ich bin das Leben.

Ich bin das Weibliche. Ich bin du.

Ich bin die Mitte deines Herzens, die Intelligenz deiner Zellen, die Wellen deines Atems.

Ich bin ewig.

Wir sind eins. Nenn mich deine Seele.

Nenn mich Göttin, Mysterium, Urgrund.

Ich bin du. Raum und Stille.

Schöpfungskraft und Leben.

Tief innen kennst du mich und weißt.

 

Lass den Mut nicht sinken, liebe Erdenfrau, denn die Heilung hat schon begonnen!

Ja, gerade befinden wir uns in einer Zeit großer Wandlung – alte Muster funktionieren nicht mehr, sie schaffen Probleme, in uns und in der Welt.

Es ist Zeit, aufzuwachen!

Ja, da sind Anspannungen, alte Wunden und Herausforderungen. Und der großer Lebenshemmer, unser Anklammern am Mentalen.

Heilung ist, wenn du für einen Moment erkennst, dass du mehr bist als dieses Geratter in deinem Kopf. Heilung ist aber noch mehr – sie ist auch die Liebe, die sagt: Es ist okay, das Geratter.

Es ist okay, in all den Mustern zu sein.

Es ist okay, die Schmerzen zu fühlen.

 

Jeder Schritt auf deinem Weg ist notwendig.

Liebe Erdenfrau, so sprach gerade das Leben durch mich.

Frauen, lasst uns im Kreis versammeln. Damit wir uns erinnern, wer wir sind. Der weibliche Schmerzkörper hat viele Schichten – persönliche und kollektive.

Doch es gibt viele heilsame Werkzeuge aus vielen Kulturen. Therapeutisches Wissen. Methoden. Wegweiser. Und doch ist es immer immer immer das Leben selbst, was wirkt. Genau jetzt.
Wir Frauen tauchen in die Weisheit unseres Körpers und Seins. Dort ist alles, was wir brauchen für den nächsten Schritt. Trau dich, Erdenfrau! Dein Leben und die Welt braucht dich in deiner ganzen Kraft.

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0